Sturm und Drang

Schiller’s Queer Robbers – Mein Himmel und meine Hölle

»Schiller’s Queer Robbers – Mein Himmel und meine Hölle«
nach Friedrich Schillers Drama DIE RÄUBER

Premiere am 28. September 2023
im Gallus Theater Frankfurt am Main

(in deutscher & englischer Sprache / in German & English)

/ Aufführungen / Performances: → Spielplan

Maximilian, regierender Graf von Moor, hat zwei ungleiche Kinder: Carla und Franzi. Franzi, von Natur aus garstig, überzeugt ihren Vater davon, dass seine Lieblingstochter Carla eine Hure, Mörderin und Banditin ist. Dieser ist darüber so entsetzt, dass er sich überreden lässt, Carla zu verbannen und zu enterben. Carla, die sich eine Versöhnung erhofft hatte, ist daraufhin so verzweifelt, dass sie sich zur Anführerin einer Räuberbande wählen lässt, die sie aus ihrer idealistischen Sicht für ehrenvoll hält, da die Bande sich für die Armen und Schwachen einsetzt. Als sie merkt, dass einige Mitglieder aus bloßem Vergnügen morden, gerät Carla immer tiefer in einen Teufelskreis von Gewalt und Terror, der ihr den Weg zurück ins bürgerliche Leben versperrt…

Mit: Bianca Bernt, Norbert Hornauer, Nora Kühnlein, Jason Mayer, Alice Nieduzak, Yvonne Rennert, Luise Schlingmann, Lena Seidl u.a. // Text: Friedrich Schiller u.a. / Regie: Sascha Weipert /

Dank an: Heike Bonzelius, Winfried Becker (Gallus Theater Frankfurt) / Gefördert durch die Stadt Frankfurt am Main //

***