Leben und Sterben Edwards des Zweiten von England (2014)

Ein Theaterprojekt über Terror, Liebe, Macht nach
The Troublesome Reign and Lamentable Death of Edward the Second, King of England, with the Tragical Fall of Proud Mortimer
von Christopher Marlowe

/ Trailer: → Edward auf vimeo

Premiere am 20. Dezember 2014
im Haus der Jugend, Frankfurt am Main

/ Aufführungen: 21., 22.12.2014 & 3.,4.1.2015

Nachdem Edward nach dem Tod seines tyrannischen Vaters über England herrscht, kann er nun endlich seinen Liebhaber Gaveston zurück aus der Verbannung holen. Der König überhäuft seinen Günstling mit Geld, Gütern und Adelstiteln, was die Lords und die Kirche schnell gegen ihn aufbringt. In seiner leidenschaftlichen Liebe zu Gaveston verhöhnt Edward seine Gemahlin Isabella, die sich mit der machthungrigen Lady Mortimer verbündet. Schließlich erhebt sich sogar das Volk gegen die unkonventionelle Liebe, und während Edward verzweifelt versucht, sein Recht auf Glück einzufordern, versinkt das Land im blutigen Bürgerkrieg…

mit: Anja Becker (Erzähler), Eric Lenke (Edward II.), Janine Karthaus (Königin Isabella), Jan-Markus Dieckmann (Gaveston / Spencer / Lightborn / Moderator), Jennifer Karen (Mortimer), Laurence Heyes (Pembroke / Narrator / Leicester), Luise Schlingmann (Warwick / Matrevis / Levune / Moderatorin), Matthias Hock (Lancaster / Gurney / Rice up Howell), Nora Kühnlein (der junge Edward / Edwards Nichte /Bote / Herold), Nur Yıldırım (Arundel / Bischöfe), Walter Jauernich (Kent / Narrator)

Bühnenkampf: Mathias Kunzler / Kostüme & Ausstattung: Katharina Dietz / Video-Trailer: Alexander Beck / Fotografie: Alena Deutlova / Licht: Daniel Gebhard / Regie: Sascha Weipert

Mit freundlicher Unterstützung von: Theater Willy Praml / Künstlerhaus Mousonturm / Haus der Jugend Frankfurt / RaRa:Films / Bianca Bernt / Frankfurter Autoren Theater / Freies Theaterhaus / Theater Gruene Sosse / Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>